Sehr gute Saisonleistung unserer jüngsten Fortunen

(HM) 10 Spielerinnen und Spieler begannen unter den Trainern Frank Ploen und Herbert Mielke, nachdem sie ein Jahr, ohne Wertungsspiele, als Bambinis fleißig trainiert hatten, die neue Fußballsaison 2018/19. Wir spielten im Fußballkreis Oberhavel/Barnim in Turnierform in der Staffel Ost 2. In der Staffel waren neben unserem Team die Mannschaften Einheit Bernau, SG Schwanebeck, Einheit Zepernick, Preussen Eberswalde II und Grün-Weiß Ahrensfelde II. Jede Mannschaft war Ausrichter eines Turniers, bei dem jeder gegen jeden spielte.

Der Start in die Turniere am 14. Oktober 2018 bei Einheit Zepernick verlief ernüchternd. Wir verloren alle Spiele und schossen kein einziges Tor! Doch das Team nahm das schlechte Ergebnis als Ansporn, um noch fleißiger und engagierter zu trainieren.

In den Hallenturnieren Anfang 2019 in Basdorf und Finowfurt lief es schon besser. Bei acht teilnehmenden Mannschaften belegten wir jeweils den 5. Platz. In Basdorf wurde Lunis Feldhahn von den Trainern als „Bester Spieler des Turniers“ gewählt.

Im Frühjahr wurden auf Grund von Personalmangel bei den G1-Junioren unsere beiden Juniorenteams zusammen gelegt, was eine Stärkung der Mannschaft bedeutete, denn drei Spieler aus  der G1 kamen dazu. Als G-Junioren Fortuna Britz nahmen wir dann an sieben Turnieren der Staffel Ost 1 und Ost 2 teil. Dabei fanden die Spielerinnen und Spieler immer besser zusammen und steigerten sich von Turnier zu Turnier.

Bei den 51 Wertungsspielen in allen Turnieren konnten wir 20 Siege und 6 Unentschieden erzielen und mussten 25 Niederlagen hinnehmen. Das beste Ergebnis erzielte dabei das Team am 25. Mai 2019 beim Heimturnier in Britz: Mit 13 Punkten errangen wir den 2. Platz! Beim letzten Turnier am  08. Juni 2019 in Schwanebeck wurde alle Mannschaften mit Pokalen und jede Spielerin und jeder Spieler mit einer Medaille geehrt.

Abschluss eines erfolgreichen Fußballjahres unserer G-Junioren bildete ihre Saisonabschlussveran-staltung am Sonntag, dem 16. Juni 2019, auf dem Sportplatz in Britz. Nachdem die Trainer eine kurze Auswertung der Fußballsaison durchgeführt hatten, wurden alle Spielerinnen und Spieler unter starkem Beifall mit Ehrenurkunden ausgezeichnet. Die Kinder, die am letzten Turnier in Schwanebeck nicht teilnehmen konnten, erhielten  ihre Medaillen des Fußballkreises Oberhavel/Barnim jetzt durch die Trainer. Danach wurden die besten Torschützen der Saison geehrt:

  1. Platz Lunis Feldhahn   mit  64 Toren
  2. Platz Elias Gähle         mit  19 Toren
  3. Platz Joshua Ploen       mit   5  Toren  und
  4. Platz Oskar Clasen       mit   4 

Der Torschützenkönig wurde mit einen schönen Pokal geehrt.

Abschließend bedankten sich die Trainer bei allen Spielerinnen und Spielen für ihren Trainingsfleiß,   ihren Kampfgeist und den gezeigten Leistungen während der Saison. Besonderen Dank galt den Eltern und Großeltern für ihr großes Engagement, sei es zum Training oder zu den Turnieren, ohne das diese Leistungen der Kinder nicht möglich gewesen wären.

Und dann endlich der Höhepunkt des Saisonabschlussfeier, das Fußballspiel der Kinder gegen ihre Muttis. Bemerkenswert auch, dass alle Muttis mitmachten! Alle Kinder wirkten bei diesem Spiel noch engagierter als sonst, so dass sogar Tränen flossen bei Gegentore durch die Muttis. Nach dem Abpfiff war die Freude bei den Kindern riesengroß, denn sie gewannen verdient mit 8 : 7 Toren – doch Verlierer gab es bei diesem Spiel nicht!

Anschließend dann für alle die verdiente Stärkung mit gegrilltem Fleisch, gegrillten Würstchen, vielen schmackhaften Salaten, selbstgebackenem Brot, selbstgemachter Kräuterbutter und leckerem Obst. Es wurde tüchtig zugelangt.

Die Trainer bedanken sich bei den Muttis für das Selbstgemachte, bei Manuel Müller für das Gegrillte und die Getränke und bei Holger Buse, Inhaber der Firma Autowerkstatt H. Buse, für seine Spende für die G-Junioren. Alle trugen so zum guten Gelingen der Veranstaltung bei.

Zum Team der G-Junioren 2018/19 gehören: Yuna Hohnke, Leni Winter, Fabian Bax, Oskar Clasen, Joshua Ploen, Maja Schmerse, Emil Leick, Lunis Feldhahn, Elias Gähle, Hanna Neumann, Wilhelm Hundt, Henry Nüsse und Carlo Lamprecht.