Tore für die mitgereisten Fans!

(MD) Am 14. und vorletzten Spieltag musste Fortuna Britz II zum Tabellenvorletzten SC Althüttendorf. Die Mannschaft wollte unbedingt an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und die drei Punkte holen, um an dem Spitzentrio dran zu bleiben. Trainer M. Dittrich warnte jedoch vor dem Spiel, den Gegner nicht zu unterschätzen. In der Anfangsphase versuchte Britz Sicherheit zu bekommen, indem sie den Ball lange in den eigenen Reihen laufen ließ. In der 8. Minute dann das 1:0 für Britz.

Eric Klein bekommt an der Mittellinie den Ball, geht bis zum 16 er durch und vollendet mit links, platziert ins untere Eck. Im weiteren Verlauf gibt es Chancen auf beiden Seiten, die aber nichts einbringen. Dann schickt Frank Ploen seinen Stürmer Rayk Kletzin lang in den Strafraum des Gegners, der kann nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Frank Ploen sicher zum 2:0. Danach ein unverständlicher Bruch im Spiel der Britzer, so dass Althüttendorf jetzt auch zu Chancen kam. Eine davon nutzte Chris Bolle in der 29. Minute, nach eine Flanke von außen, mit dem Kopf zum 2:1 Anschlusstreffer. Jetzt drückte der Gastgeber weiter und wollte noch vor der Pause den Ausgleich erzielen, aber die Britzer Abwehr hielt stand. In der Pause appellierte der Trainer, wieder ruhig und besonnen zu spielen und enger an den Gegenspielern zu stehen. Nach einer kleinen Druckphase der Althüttendorfer, Anfang der zweiten Hälfte, kamen die Britzer dann auch wieder besser ins Spiel.
In der 60. Minute ist es Marcel Seegebrecht, der eine Flanke von Max Schulz zum 3:1 einköpft. Das war dann wohl die Vorentscheidung. Nach einem Schuss von Rayk Kletzin, den der Torwart noch parieren kann, ist es erneut Marcel Seegebrecht, der in der 66. Minute zum 4:1 erhöht. Nur zwei Minuten später läuft Rayk Kletzin mit dem Ball in den Strafraum des Gegners und wird wieder von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelt er selbst zum 5:1. Und kurz vor Schluss besorgte Rayk Kletzin dann noch das 6:1. Trainer M. Dittrich zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden. Wir haben jetzt 31 Punkte und sind auf Platz 4, weiter an dem Spitzentrio dran. Am Samstag geht es dann zu Hause um 10.30 Uhr gegen den Eberswalder SC. Auch dort hoffen wir auf weitere drei Punkte, die die Mannschaft danach bei der Weihnachtsfeier begießen kann.

Britz: M. Molkenthin - C. Schulze - L. Gersdorf- P. Neumann - J. Neumann - F. Ploen - M. Schulz ( J. Schulte Kersmecke)- E. Klein ( N. Schimmelpfennig)- S. Kletzin- R. Kletzin - M. Seegebrecht ( S. Walter)