Erneutes Heimremis der Fortunen

(SK) Dieses Wochenende war die zweite Mannschaft des SV Altlüdersdorf zu Gast bei den Fortunen. Nach einer guten Trainingswoche wollte die Mannschaft den Abstand zum Tabellenmittelfeld mit einem Sieg verkürzen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 1:1. Wieder musste Trainer Enrico Jürgens einige Änderungen in seiner Startelf vornehmen. Torjäger Erik Klein musste auf die 6er Position rücken und sollte für kreative Impulse im Spielaufbau sorgen.

Das Sturmduo komplettierte der junge Angelo Glashagen, welcher nach einer langen Verletzung wieder für Torgefahr sorgte. Die rechte Seite wurde von den beiden Youngstern Felix Kasch 19 Jahre und Max Schulz 20 Jahre bespielt. Altlüdersdorf spielte gleich gut mit und erarbeitete sich in den ersten Minuten gleich mehrere Eckbälle, welche aber nicht zum Erfolg führten. In der 10. Minute bekamen die Fortunen einen Freistoß zugesprochen. Diesen zirkelte Erik Klein gefühlvoll vor das Tor und Maximilian Roch vollendente zum umjubelten Führungstreffer. Altlüdersdorf zeigte sich wenig geschockt und traf nach einer Unstimmigkeit im Abwehrverbund in der 17. Minute zum Glück nur den Pfosten. Aber nur 2 Minuten später war Keeper Patrick Görlitz gegen den Torschuss von Tobias Carsten machtlos. Sein fulminanter Volleyschuss schlug unhaltbar im linken Torwinkel zum Ausgleich ein.  Jetzt wurde die Partie zunehmend intensiver viele Fouls auf beiden Seiten unterbrachen den Spielfluss. Altlüdersdorf suchte immer seinen Torjäger Foumbissie, der aber bei Kapitän Konrad Schulz in guten Händen war. Aufregung noch einmal kurz vor der Halbzeit. Ein Foul an Angelo Glashagen im Strafraum wertete der Schiri  gegen Fortuna und so wurde den Britzer leider ein klarer Elfmeter verweigert.

In der Halbzeit motivierte Trainer Enrico Jürgens seine Mannschaft, aber warnte gleichzeitig hellwach zu sein. Und Britz kam mit Volldampf aus der Kabine. Eine super Kombination über die rechte Seite wurde von der Altlüdersdorfer Abwehr zu kurz abgewehrt. Felix Kasch schoss von der Strafraumgrenze nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Aber auch Altlüdersdorf wollte mit einem Sieg nach Hause fahren und zwang Patrick Görlitz im Britzer Tor in der 54. und 62. Minute zu zwei Glanzparaden. Das Spiel stand auf Messers Schneide, denn beide Mannschaften schenkten sich nichts. Trainer Enrico Jürgens stellte noch einmal um und brachte mit Philipp Neumann einen frischen Spieler. Erik Klein rückte ins Sturmzentrum und Britz versuchte seinen Torjäger in Position zu bringen. In den letzten 10 Minuten schwanden beiden Team die Kräfte und keine Mannschaft konnte noch etwas Zählbares vors Tor bringen. Jetzt zeigte der Schiedsrichter für beide Teams noch einige gelbe Karten. Praktisch mit dem Schlusspfiff kombinierte sich Britz noch einmal in den Altlüdersdorfer Strafraum. Angelo Glashagen tankte sich durch 2 Gegenspieler und schoss leider zu präzise. Sein toller Schuss knallte an den Pfosten.

So ist die Britzer Truppe seit drei Spielen ungeschlagen kann aber nicht entscheidend ans Tabellenmittelfeld anschließen. Es heißt weiter gut im Training arbeiten und konsequent den Weg mit jungen Spielern gehen. Nächstes Wochenende geht es zur Reservemannschaft nach Zehdenick um mit einem Sieg in die nächste Runde des Kreispokals einzuziehen.

Britz: Patrick Görlitz- Eirik Fink- Oliver Haase- Maximilian Roch- Erik Klein- Max Schulz- Angelo Glashagen- Konrad Schulz- Jakob Scheuerecker- Felix Kasch- Philipp Neumann