Heute waren im Rahmen des EWE-Cups Nick W., Jerome, Moritz, Stian, Jan, Hannes B., Hannes G, Marvin und Iven zum Rückspiel beim VfB Gramzow zu Gast. Gegen den, in seiner Liga noch ungeschlagenen Gegner, trennte man sich am Ende 1:1.

Das Spiel war fair und auf hohem Niveau, was man leider vom Schiedsrichter nicht sagen konnte. In der 1. Halbzeit waren unsere Fortunen noch zu weit weg vom Gegenspieler und jeder scheute sich an seine Grenzen zu gehen. Folgerichtig fiel kurz vor Halbzeitpfiff das 1:0 für die Heimmannschaft. Das war der Weckruf. Mit leicht gesenkten Köpfen ging es aber zunächst in die Kabine, wo Trainer Thomas Hubrecht die Jungs noch mal richtig motivierte! In der 2. Halbzeit ging es mit Vollgas los. Der Druck auf Gramzow wurde immer größer, folgerichtig wurde auch der Ausgleich zum 1:1 durch Jerome erzielt. Britz wolle nun mehr und steckte nicht auf und bei Gramzow ließen jetzt die Kräfte spürbar nach. Das merkte auch der Schiedsrichter und entschied zweifelhaft auf Strafstoß für Gramzow! Selbst der Heimcoach musste schmunzeln und schüttelte den Kopf. Doch Nick im Tor entschärfte den 9m mit einer weiteren starken Parade. Zum Ende musste dem Schiedsrichter auch noch die Rückpassregel erklärt werden, nach einem Rückpass durch Gramzow auf seinen Keeper entschied er auf Strafstoß für Britz! Sportlich fair, klärte unsere Trainer auf – der regelkonforme indirekte Freistoß brachte nichts Zählbares mehr ein. Fazit: Klasse Spiel – schwacher Schiri! Glückwunsch zum Einzug in EWE-Cup Finale!