Britzer B-Junioren ziehen ins Pokalhalbfinale ein!

Am heutigen Sonntag fuhren unsere Jungs zum vorgezogenen Pokalviertelfinalspiel nach Mühlenbeck. Nach zwei Wochen Spielpause und den Ferien war es wieder eine willkommende Abwechslung zum Trainingsalltag. Mit nur zwei Auswechselspielern angereist war die Marschroute klar, ein Sieg und der damit verbundene Einzug in die nächste Runde und Spaß am Fußballspielen war das ausgegebene Ziel.

Wie man weiß hat der Pokal ja so seine Tücken, ein unangenehmer Gegner, ungewohnter Kunstrasenplatz, eigene Spielvorbereitung usw.

Somit war dem Trainerteam klar, dass es eine konzentrierte Leistung der ganzen Truppe bedarf um das Spiel zu gewinnen. Durch individuelle Ansprachen und einer ausführlichen Ansprache in der Kabine wurden die Jungs exzellent auf die Partie eingestellt. Alle Spieler waren zum Anpfiff voll konzentriert und fokussiert auf das Spiel. Und gleich in der 7. Min versenkte J. Bauer einen Freistoß aus 20 Meter zum 1:0. Jetzt konnte das gewohnt sichere Kombinationsspiel aufgezogen werden. Im Mittelfeld wurde gekonnt zugeschoben u immer Druck auf den Gegner ausgeübt und Chance um Chance herausgespielt. Oft fehlte das Quäntchen Glück oder die Präzession im Abschluss um mehr Tore zu erzielen.  So dauerte es bis zu 26. Min um das 2:0 durch W. Adler herauszukombinieren. Kurz vor der Halbzeit machte der überragende Mittelstürmer am heutigen Tag  J. Bauer das beruhigende 3:0. In der Halbzeitpause mahnten die Trainer ruhig (vor allem verbal) und konzentriert weiterzuspielen. In der 47 Min. machte J. Bauer  mit seinen dritten Treffer am heutigen Tag das 4:0. Nun ließen die Britzer Jungs es ein wenig ruhiger angehen und ein Fehlpass im Mittefeld ermöglichte den Mühlenbecker Jungs den Ehrentreffer in der 52. Min. Doch nur 3 Min. später erzielte M. Seifert nach einem langen Abschlag und einer Kopfballverlängerung frei vor dem Torwart das 5:1. In der 60. Min  schnürte W. Adler mit seinem Doppelpack das 6:1. In den letzten 20 Minuten ließ man den Gegner noch laufen ohne weiter Tore zu erzielen.

Nun heißt es in der Woche konzentriert arbeiten und am Sonntag beim Tabellenzweiten den Schwung mitzunehmen und den Vorsprung an der Tabellenspitze zu vergrößern.

Britz spielte mit: H. Tubandt; M. Wörpel;  M. Spiegel; M. Wille; N. Westphal; W. Adler; R. Paul;                N. Wilke; M. Seifert;  L. Gaedecke; J. Bauer;  A. Wolfert; S. Werlitz