Ganz wichtiges Kellerduell, dass unsere Jungs leider verloren. Wer den Platz in Bernau kennt, weiss, dass es hier schon etwas speziell ist - Kunstrasen und deutlich kleiner als gewohnt. Ohne Abtasten ging es los, gleich in der 3. Minute musste Molkentin tief in die linke Ecke tauchen, um eine Gästeführung zu verhindern. Sehr stark! Britz kam schwer ins Spiel, wir kamen zum ersten Abschluß durch Fritsche in der 14. Minute.

Dann in der 17. Minute entschlüpfte die Bernauer Nr. 21, tanzt unsere Abwehr aus und vollendet zum 1:0. Keine Minute später, das selbe Muster - langer Ball auf die Bernauer Nr. 21, der zwar einschiebt, aber deutlich im Abseits stand. Britz war gewarnt, die gegnerische Spielidee war klar. Britz kam spielerisch nicht in die rote Zone, Bernau verteidigte effektiv - F. Neumann wurde eng genommen und konnte so kaum einen Ball festmachen. Gefahr ging durch unsere Freistöße aus! Da der Platz klein ist, ist ein Freisstoß von der Mittellinie schon eine brauchbare Gelegenheit. Jennig brachte den Ball in der 28. Minute und in der 31. Minute aber zu ungenau vors Tor - so dass sie die Beute des Gästekeepers wurden. Auch Fernschüsse sollten heute ein Mittel zum Zweck werden, Eggebrecht kam in der 35. Minute so zu einem schönen Abschluss, der aber etwas zu hoch angesetzt war. Dann war Bernau´s Spielidee in der 41. Minute erneut erfolgreich - Abstoß, unsere Verteidigung lässt den Ball prallen und verschätzt sich - dies nutzt die pfeilschnelle Bernauer Nr. 21 und vollendet zum 2:0. Britz steckte nicht auf, nach einem Freistoß kommt ein intelligenter Pass von Wossilus genau in die Schnittstelle auf Koppermann, der mit seiner ganzen Routine vollendet, 2:1! In der 44. Minute setzt sich Jenning auf links durch und bringt den Ball vors Tor. An Freund wie Feind vorbei - knallt er an die Latte! In der zweiten Hälfte ging Bernauer Gefahr nur durch lange Bälle auf die 21 aus. Britz kam durch Eggebrecht (54. Min) oder durch Packheiser (65. Minute) zu vielversprechenden Abschlüssen. Der endgültige Genickbruch dann in der 78. Minute - Abschlag Bernau, Ball prallt, Jenning und S. Kletzin verschätzen sich und die gegnerische Nr. 21 trifft erneut - und vollendet seinen Hattrick. Zwei Minuten später erspielt sich Bernau einen Freistoß in ca. 20m Entfernung, halbrechts - den sie passend zum heutigen Spielverlauf - mustergültig direkt ins lange Eck versenken, 4:1. Dass Ding war durch, Haase kam in der 81. Min. nochmals sehenswert zum Abschluß. Letzlich muss konstatiert werden, dass die starke Bernauer Nr. 21 Mamoudou Camara heute den Unterschied gemacht hat, absolut ballsicher und abschlußstark - hier hatte S. Kletzin als Gegenpart heute einen sehr schweren Stand. Machen wir mehr aus unseren Freistößen, läuft es eventuell anderes....

 Britz 2 mit: 5 Jenning (SF), Molkentin (TW), 4 Haase, 6 Eckbrett, 7 Koppermann (ab 62. Min. 14 Packheiser), 8 Kletzin, 9 Stein (ab 73. Min. 17 Walter), 10 Eggebrecht (ab 85. 20 Richter), 11 Neumann, 12 Fritsche, 13 Wossilus - 3 Miko, 22 Wilkesmann