Wie bereits den Medien zu entnehmen droht Magnus Brodersen und Jacob Schmidt eine Spielsperre. Die hier in Aussicht gestellte Einigung stellen sich die Verantwortlichen des SV Lichterfelde in einer E-Mail vom 01.09. so vor: "Sehr geehrter Herr Franz (Anm.: Präsident Fortuna Britz), laut FLB § 9 sind 750,00 € für jeden Spieler zu veranschlagen. MfG". Das ist keine Werbung für Jugendfußball :-( 

 Nach Rücksprache mit dem Sportgericht ist das Angebot natürlich abzulehnen - da selbst bei nachträglicher Freigabe, eine automatische Sperre erfolgt, da die Wechselperiode am 31.08. endete. So oder so, am Sonntag, 10.09. um 9:30 Anstoß haben die beiden Jungs ihr erstes Saisonspiel in Werneuchen - und sind natürlich dabei, mal sehen was passiert. Nebenbei erwähnt, auch uns verlassen natürlich hin und wieder Kinder in Richtung anderer Vereine. Ist ja auch ganz normal, nicht immer passt überall alles. Wir sind aber in der Vergangenheit nicht darauf gekommen, Geld im Gegenzug für eine Freigabe zu fordern - und das werden wir auch in Zukunft nicht tun. Es! sind! Kinder!

(Quellen: MOZ / Fupa (D.Schal)  / SV Licherfelde / Autor: T. Lehmann