Vom 30.06. bis zum 02.07.2017 fand wieder das Wilde Kerle Fußballerlebnis bei uns in Britz statt. 40 Kinder hatten sich angemeldet und wollten sich dem Dicken Michi und seinen Galaktischen stellen. Am Freitag um 13.30 Uhr fand das Casting statt. Trainer Totti instruierte die Kids und um 14.00 Uhr war die offizielle Eröffnung zum wildesten Training aller Zeiten.

Nach der gemeinsamen Erwärmung nahmen die Kids, eingeteilt in Jahrgangsgruppen (Helden, Unbezwingbare, Kämpfer), an den drei unterschiedlichen Trainingseinheiten teil. Diese sind immer unterteilt in Torschuss, Spielform und Technik. Leider war das Wetter uns nicht wohl gesonnen und so kam es zu einigen Unterbrechungen. Gegen 17.30 Uhr war dann der erste Tag beendet.

Am Samstag wurde dann um 10.00 Uhr gestartet. Den Beginn machte das Finale des Superdribblers vom Vortag. Hier konnten die ersten Auszeichnungen vorgenommen werden. Nach den drei Trainingsstationen hieß es dann Essen fassen. An dieser Stelle noch mal einen riesen großen DANK an Frau Vielitz und den Landgasthof Britz für super Verpflegung, an den Ökohof Brodowin für das leckere Obst, sowie an Getränke Lehmann für die Erfrischungen. Am Nachmittag fanden dann weitere drei Trainingsstationen statt mit der Qualifikation zum Elfmeter König. Alle Wertungsübungen wurden immer in unterschiedlichen Altersklassen eingeteilt. Der krönende Abschluss war dann das Spiel der neuen Wilden Kerle gegen Trainer und Betreuer. Am Sonntag fand man sich dann wieder zu 10.00 Uhr auf dem Platz ein. Den Vormittag nutzte man noch einmal für drei Trainingsstationen und der Qualifikation zum Mega-Mörser-Monsterschuss. Die Galaktischen um den Dicken Michi kamen dann um 13.30 Uhr in unseren Teufelstopf. Nach einer gemeinsamen Erwärmung fand ein Wettkampf an drei Trainingsstationen statt. Jede Altersgruppe konnte sich, wenn auch nur knapp, gegen die Galaktischen durchsetzen. Der Dicke Michi sah sein erneutes Unheil kommen und hoffte auf die Endspiel. Nach dem Finale vom Mega-Mörser-Monsterschuss dann die Endspiele. Jede Altersklasse spielte gegen ihre Galaktischen (Eltern). Auch hier sah man was Training bewirken kann, denn alle Spiele wurden klar gewonnen. Im Großen und Ganzen kann man wieder auf ein tolles Camp zurückblicken. Einen großen Dank noch einmal an den Trainer Trotti für sein super geleitetes Camp sowie allen Betreuertrainern ( l. und ll. Männerspieler) die den Kindern immer Spaß boten. Weiter muss man die kleinen Helfer am Rand erwähnen, die die Plätze immer sehr schnell umfunktionierten und dem klasse Team bei den Getränken und der Verpflegung. Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder ein Camp organisieren können.

Bis dahin ....... Seid wild!!!