Nun rollt endlich auch bei unseren 2. Männern wieder der Ball. Von der Erwartung waren die Blumberger favorisiert, einen Punkt hier mitzunehmen war jedoch das Ziel. Bestes Wetter für die vielen Britzer Anhänger. Allerdings machten ein sehr langer Rasen und ein richtiger Regenguß gut eine Stunde vor Spiel das Geläuf entsprechend "speziell". Blumberg baute ihr Spiel gut auf und versuchte mit langen Bällen in den Lauf ihrer schnellen Spieler zum Erfolg zu kommen - ohne jedoch in die gefähliche Zone zu gelangen. Unsere Jungs standen gut.

Aus einer Halbchance, nach einem Mißverständniss, gelang es den Gastgebern zur 1:0 Führung zu kommen. Nun wurde Britz aktiver und erspielte sich Gelegenheiten bzw. erarbeitete sich Freistöße. Beste Einschußmöglichkeiten wurden durch Ploen, Heinrich und Breit ausgelassen. Nach der Pause sah das Spiel ähnlich aus, wenn auch Blumberg durch eigene Aktionen immer wieder für Entlastung sorgte. Erneut deutliches Chancenplus für Britz, einmal mehr konnte Heinrich beste Gelgenheiten nicht nutzen. Der "Aufreger" des Spiels: Freistoß aus halbrechter Position, ca. 25 m Torentfernung. Ploen zieht ab, die Mauer springt und der Ball trifft einen Blumberger Spieler, der daraufhin erstmal benommen zu Boden geht. Wir stellen das Spielen ein, jeder weiss, wenn Ploen einen Spieler aus der Mauer trennt, braucht der erstmal einen Augenblick. Blumberg leitete jedoch den Konter ein. Der unauffällige Schiri entschied jedoch Gesundheit geht vor, was lautstarkes Lamentieren nach sich zog. Wie es immer ist, wer vorne nichts macht, bekommt hinten was - in Minute 78. nutzt Blumberg einen sauber vorgetragen Angriff zum 2:0. Nun machte Britz auf, kam noch zu Gelegenheiten - fing sich aber in der 87. und 89. Minute 2 Konter, so dass es zum (zu hohen) Endstand kam. Den Zuschauern hat es denoch gefallen, denn wir hatten die besseren Chancen, aber womöglich hätten wir noch Stunden spielen können, der Ball wollte heute einfach nicht rein - 2 x Alu :-). Blumberg macht es sehr effektiv, bestraft gnadenlos unsere Fehler, nutzt ihre Chance eiskalt und zockt uns am Ende ab. Nächste Woche greifen die Jungs wieder an!

Britz II mit:  1 Molkentin (TW), 4 D. Fritsche, 5 Jennig, 6 Heinrich, 8 S. Kletzin, 11 Ploen, 12 J. Fritsche,  13 Walter (ab 46. Minute 7 Haase), 14 Krumbach, 17 Breit (ab 76. Minute 10 Eggebrecht), 19 Asmus (ab 59. Minute 9 Stein) - 2 Gebremedhin

Bericht / Fotos T. Lehmann