Verdienter, wenn auch hart erkämpfter Heimsieg!

Zum 12. Spieltag der Landesklasse Nord empfingen die Fortunen die Gäste aus Wriezen. In einer umkämpften und temporeichen Partie siegten die Fortunen am Ende verdient mit 3:2.

Nach dem starken 4:0 Auswärtssieg der Vorwoche in Wandlitz, wollten die Fortunen ihre Serie fortsetzen und den nächsten Sieg einfahren. Die Anfangsphase gehörte jedoch klar den Gästen aus dem Oderbruch und das Trainerteam um Kandula und Jürgens waren nicht zufrieden mit dem Auftritt in den ersten 15 Minuten. Dann kamen die Britzer besser in die Partie und konnten durch den seit Wochen starken Ch. Tobien mit 1:0 in Führung gehen. Wieder einmal setzte er seine Schnelligkeit ein, umspielte Gästekeeper Schröter und schob zur Führung ein (18. Minute). Nun waren es die Britzer die aufs Tempo drückten und es dauert ganze 3 Minuten bis Sebastian Peters auf 2:0 stellte. Sein abgefälschter Schuss aus 16 Metern ließ dem Gästekeeper abermals nur das Nachsehen (21. Minute). In der Folge entwickelte sich ein Landesklassespiel mit höchstem Tempo und einen starken Gästeteam aus Wriezen. Wiederum nur 3 Minuten später konnte der Gast den Anschlusstreffer erzielen. Daniel Weber umkurvte die halbe Britzer Mannschaft und ließ auch Mieseler im Gehäuse keine Chance (2:1, 24. Minute). Und wiederum nur wenige Minuten später der nächste Aufreger. Erneut ist es Ch. Tobien der in den Strafraum eindringt und nur noch per Foulspiel zu stoppen ist. Den fälligen Strafstoß verwandelte S. Peters in sicherer Manier (3:1, 31. Minute). Wer nun dachte eine Vorentscheidung sei gefallen, sah sich getäuscht.

Kurz vor der Pause kamen die Gäste erneut zum Anschlusstreffer. Daniel Weber erzielte den wohl schönsten Treffer des Tages. Einen Freistoß aus 20 Metern hämmerte er unhaltbar in den Winkel. (3:2, 39. Minute). Als Zuschauer konnte man nicht viel mehr von einer ersten Hälfte erwarten.

Nach der Pause drückten dann die Gäste zunächst aufs Tempo und wollten natürlich den Ausgleich erzielen. Die Fortunen versuchten zunächst Kontrolle ins eigene Spiel zu kommen und das Ergebnis zu verwalten. Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einer hart umkämpften Spielhälfte mit Chancen auf beiden Seiten. Den Britzer wollte jedoch der vorentscheidende Treffer zum 4:2 nicht gelingen obwohl man die wohl klareren Gelegenheiten zu verbuchen hatte. Wriezen gab jedoch nie auf und kämpfte bis zum Ende um wenigsten einen Punkt. Die sollte jedoch nicht gelingen und so behielten die Britzer die 3 Punkte zuhause. Mit nun bereits 23 Zählern festigen die Fortunen den 3. Tabellenplatz und wollen diese bis zur Winterpause nicht mehr hergeben.

Britz: M. Mieseler, F. Daniel, S. Krumbach, Ch. Tobien (88., R. Gottschalk), K. Lüdicke, M. Müller (53., P. Neumann), F. Ploen, S. Peters, P. Kirsten, F. Neumann, E. Klein (90., M. Roch)

Zuschauer: 55