Trotz aller Querelen um etwaige Sperren, machen die Kinder beider Vereine das, was sie eigenlich wollen⁠: Fußball spielen, gut so! Der unter dem Damoklesschwert der Sperre schwebende Spieler Magnus Brodersen stand selbstverständlich als Spielführer im Kasten und zeigte eine ordentliche Leistung.Trainer Nils Schimmelpfennig (Britz) und Trainer Michael v. Zobeltitz (Life) sind Freunde, arbeiten an der Basis und leisten jeweils gute Arbeit. Bei 3 x 20 Minuten hatten heute leider die Lichterfelder die Nase vorn :-). Sei´s drum die Kinder kennen sich ja und albern auch danach miteinander rum.

Das Fazit der Trainer: " ⁠⁠⁠⁠Heute hatten wir unser erstes Spiel nach einer langen Sommerpause.  Wir Trainer fanden das Spiel gut und ziehen eine positive Bilanz: "Natürlich gab es einige Schwächen im Spiel aber das ist normal. Im ersten Drittel waren wir ganz klar spielbestimmend und haben so gut wie nichts hinten zugelassen. Schade das wir das Tor nicht treffen. Im zweiten Drittel haben wir etwas nach gelassen und uns dadurch das Gegentor gefangen. Trotzdem sind wir stark zurückgekommen und haben den Ausgleich erzielt. Im dritten Drittel waren wir wieder am Drücker und treffen wieder nicht. Wir wurden 3 x schön für Fehler bestraft. Trotz Niederlage war es ein gutes Spiel. Glückwunsch an den Gegner"

Sehr stark das Debut von Steven, unserem Neuzugang aus Rüdnitz, der heute fast genetzt hätte. Bemerkenswert auch das Spielverständnis von Max und Theo, die sich jeweils bei ihren Gegenspielern anmelden und so (lediglich auf Kosten eines Freistoßes) eine Chance vereiteln.

Britz D2 mit: Magnus (SF,TW), Max, Theo, Jannik, Pascal, Steven, Philipp (1 Tor), Nicklas, Richard, Jacob, Thico

Bericht / Bilder T. Lehmann / Nils Schimmelpfennig