In der Saison 16/17 traten die E1-Junioren (Jahrgang 2006) vom FSV Fortuna Britz, erstmals seit vielen Jahren wieder, in der stärkeren Kreisliga an. Wir hatten einen tollen eingespielten Kader mit Philipp, Max, Theo, Pascal, Elias, Nicklas und Janek, der mit den Gastspielern Paul, Jacob und Theodor vor Saisonbeginn verstärkt wurde. In der Kreisliga weht schon ein anderer Wind, hier gibt es keine „leichten“ Spiele. Jeder Sieg, auch gegen vermeintlich schwächere Teams, muss sich hart erarbeitet werden.

Als Vorbereitung in den Sommerferien diente das Coerver-Camp, wo sich alle Teilnehmer richtig verbessern konnten. In der Hinrunde musste sich dass Team zunächst erst finden, dazu spielten wir Mitte September ein Turnier in der EJB Altenhof mit 2 Übernachtungen. So konnte sich alle noch besser kennenlernen. Der spielfreie Vormittag wurde genutzt, um zusätzlich zu trainieren. Die Hinrunde wurde ordentlich mit 5 Siegen, 1 Unentschieden bei 3 Niederlagen absolviert, in der Rückrunde fanden die Jungs immer besser zusammen – hier standen 6 Siege, 1 Unentschieden bei nur 2 Niederlagen zu Buche. Letztlich konnte die Saison (punktgleich mit dem 3.) auf dem 4. Platz abgeschlossen werden. Bemerkenswert ist, dass wir, nach dem ungefährdeten Staffelsieger Lok Eberswalde, die zweitwenigsten Tore kassiert haben (nur 40) – das zeigt wo wir richtig stark sind. Bis auf zwei Ausnahmen, haben die Jungs konstant gute Leistungen gezeigt, man sieht eine stete Entwicklung. Die meisten Einsätze (und übrigens auch Trainingsweltmeister) hatte Max, er hat alle 19 Pflichtspiele bestritten. Bester Torjäger war diese Saison Elias, der 18 Mal einnetzen konnte. Neben den Pflichteinsätzen in der Liga spielte unser Team auf insgesamt 18 Turnieren, mit teils tollen Erfolgen. So konnten wir beim FC Marzahn triumphieren und das Abschlussturnier in Ahlbeck konnte gewonnen werden. Ich glaube es gibt wenige Hallen oder Plätze in der Umgebung und Berlin, die unsere Jungs noch nicht kennen. Auch ein freundschaftlicher Quervergleich mit dem ungeforderten Staffelsieger der schwächeren Kreisklasse SV Biesenthal wurde en passant gewonnen. Schön war natürlich der Spaß beim Bubble-Soccer in Angermünde, mal was richtig Anderes. Als Saison-Abschluss gab es wieder unser Eltern-Kind-Spiel das die Kinder natürlich wieder deutlich für sich entschieden. Nach der Saison ist vor der Saison – in diesem Sinne wünscht, das zu den 2011er Zwergen wechselnde, Trainerteam Torsten und Christin dem Jahrgang 2006 weiterhin viel Erfolg.