Zum Saisonabschluss trat unsere E1 (JG 2006) traditionell beim Ostseeturnier in Ahlbeck an. Da das Trainerteam Torsten und Christin zur neuen Saison zur neuen G1 (JG 2011) wechselt, war es auch eine Abschiedstour für uns. Auch für Paul und Theodor war es ein Abschied aus dem Team, beide wechseln zu Stahl Finow, viel Erfolg auch dort! Das Teilnehmerfeld umfasste neben unseren Jungs: Empor Schenkenberg, SpG Zehlendorf/Zühlsdorf, Lichtenrader BC 25, Flota Swinemünde (PL), SC Berliner Amateure, PSV Union Fürstewalde, SV Eintracht Ahlbeck, SV Empor Brandenburg, ESV Lok Elstal, SG Rot-Weiss Neuenhagen, VfB Einheit zu Pankow und Vorjahressieger WFC Corso 99 Vineta. Wir sahen das Ganze als Saisonausklang, die Jungs sollten einfach noch mal Spaß haben.

Somit hatten auch alle kein Problem damit, das unsere Jungs am Freitag lange wach blieben, und erst von der Security (laute Kissenschlacht) so gegen 0:30 Uhr zum Schlafen gebracht wurden. Auch am Turniertag ging es gemütlich zu. Während andere Teams Lauf-ABC´s oder ähnliches veranstaltet haben, haben wir Weltmeister gespielt, da werden wir auch warm bei. Unsere Vorrundengruppe war sehr ausgeglichen, die ersten 5 Spiele endeten allesamt 0:0. Auch unsere Jungs starteten gemächlich: Spiel 1 gegen Schenkenberg 0:0, Spiel 2 gegen Fürstenwalde 0:0, Spiel 3 gegen Swinemünde 0:0, aber alles aus einer Position der Stärke. Im Spiel 4 gegen Lichtenrade gerieten wir in Rückstand, den Philipp mit einem schönen Kopfballtor kurz vor Abpfiff ausglich. Somit war noch alles möglich! Auch unsere Jungs waren plötzlich wie verwandelt (wahrscheinlich jetzt wachgeworden) und kämpften um jeden Ball! Spiel 5 gegen Zehlendorf/Zühlsdorf wurde 1:0 gewonnen, hier war Max nach einer Ecke mit seiner Sohle zur Stelle. Spiel 6 gegen Berliner Amateure wurde ebenso mit 1:0 gewonnen, hier brachte Paul die Entscheidung. Somit zogen wir hinter Lichtenrade als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein. Unser Gegner war der Gruppenerste der anderen Gruppe, VfB Einheit zu Pankow. Das Spiel wurde deutlich dominiert und letztlich mit 2:0 gewonnen! Tor 1: Pascal zentral schickt rechts außen Nicklas, der sofort zum Tor zieht und sauber abschliesst. Das zweite Tor, wieder durch Pascal aufgelegt, erzielte Paul, der nervenstark am Keeper vorbei schob. Somit trafen wir im Finale wieder auf Lichtenrade, die sich im zweiten Halbfinale ebenso durchsetzen konnten. Im Finale neutralisierten sich beide Teams, die besseren Abschlüsse hatte ehrlicherweise aber Lichtenrade, die jedoch allesamt durch unsere Abwehr, aber spätestens durch Philipp entschärft wurden. Somit musste die Entscheidung im 9m-Schiessen fallen. Gegner Schuss 1: rechts unten, Philipp dran aber zu platziert, 0:1. Britz Schütze 1, Theodor übernahm sofort Verantwortung, rechter Innenpfosten – drin, 1:1! Gegner Schuss 2: Philipp täuscht, Gegner lässt sich irritieren, linker Pfosten! Britz Schütze 2, Philipp – kurzer Anlauf, rechtes Kreuzeck, unhaltbar 2:1. Der dritte und letzte Schuss des Gegners landet wiederum am Pfosten, so dass unsere Jungs sich alle in den Armen lagen. Pascal, der als dritter Schütze auch „Eier hatte“ musste nicht mehr eingreifen. Unser Erfolg gründet sich wieder einmal auf einer bärenstarken Abwehr und gut aufgelegten Torhütern. Wer nur ein Tor im Turnier bekommt, ist glaube ich zu Recht vorn. Dicker Pokal, der vereinbarungsgemäß für Max erspielt wurde und als Sahnehäubchen die Auszeichnung von Philipp als bester Keeper, das freut den Papa! Erwähnen muss man auch unseren tapferen Simon (JG 09), der gemäß meiner Einstellung zum Kinderfußball natürlich seine Spielzeit bekam und mehr als Statist war! Reihenweise war er dazwischen und eroberte sich den Ball! Natürlich wurde das Ganze ausgiebig mit den Eltern beim Griechen und später am Stand gefeiert, so dass es wieder sehr spät wurde. Am Sonntag ging das ganze Team noch mal zum Strand, ihre riesige Burg weiterbauen – und sich trotz 18° C Wasser erneut in die Ostsee zu stürzen. Wir hatten am Turniertag und am Abreisetag richtig Glück mit dem Wetter, es hat genau 2mal geregnet – einmal als wir beim Griechen waren und auf der Rückfahrt. Vielen Dank an alle mitreisenden Eltern / Tanten / Geschwister für Eure Unterstützung und die nette Überraschung!

Britz E1 mit: Pascal (SF), Philipp (TW-1Tor), Paul (2 Tore), Nicklas (1 Tor), Max (1 Tor), Theo, Theodor (TW), Simon

Bericht T. Lehmann / Fotos U. Hundt, David, David, David, David, David, David….