Wie schon im letzten Jahr nutzten unsere E-Junioren die Möglichkeit am stark bestzten EJB-Herbstcup teilzunehmen. Es wurden 2 sehr anstrengende Tage, wobei aber auch der Spaß nicht zu kurz kam. Insgesamt 11 Kinder trafen am Freitag abend bei Trainer Torsten Lehmann und bei Co-Trainerin Christin Hänisch ein. Ein Großteil kam sogar direkt vom Punktspiel. Die Kinder fanden dank unserer Christin schon bezogene Betten vor,  so dass die Jungs nur noch selbständig die Zimmer beziehen mussten. Schnell noch Abendbrot vom leckeren Büffet essen und danach ab

ins Kino. Es lief "Die wilden Kerle - die Legende lebt" - mit 4 Tüten Flips hatten alle einen Heidenspaß, wahrscheinlich die netten Mädels vom Einlass danach auch ;-). Wer denkt, dass die Zimmer nach dem anstrengenden Tag (Schule / Spiel / Kino) ruhig blieben, irrt sich. Christin saß geduldig bis 23:30 im Flur, bis auch das "Partyzimmer" ruhig blieb.

Erstaunlicherweise waren aber alle wieder kurz nach 6 Uhr wach, so dass die geplanten Aktivitäten starten konnten. Gegen 7:00 hiess es für alle raus zum morgendliche Waldlauf. Direkt hinterm Haus 10 begann unser Weg, hinab zum See und dann ein gutes Stück Richtung Joachimsthal. Dann kurze Pause, Dehnen und ein paar Bergaufsprints, soll ja auch Spaß machen. So waren wir um kurz vor halb neun wieder am Haus, außer Puste - aber alle waren stolz auf sich durchgehalten zu haben. Jetz ging es zum reichhaltigen Frühstück und auch die Trainer bekamen jetzt erst ihren Kaffee. Nach dem Frühstück wurde das erledigt, wozu im normalem Training oder vor Spielen oft zu wenig Zeit bleibt, (kindgerechtes) Taktiktraining. Es haben sich alle gut konzentriert und alles verstanden, was der Trainer von Ihnen auf dem Platz sehen will. Danach ging es zur Trainingseinheit 2 bis zum Mittag, diverse Passübungen mit viel Laufanteil, Kopfballübungen sowie ganz viel 4 gegen 2. Ausgehungert stürzten sich mittags alle auf Hähnchenkeulen mit Gemüse und Kartoffeln. Danach zogen wir uns um, und gingen gemeinsam ins Stadion in der EJB. Dort kämpften wir  in der Vorunde mit 7 Gegnern um den Einzug in die Gold-, Silber- und Bronzegruppe. Im letzen Jahr hatten unsere Junioren als junger Jahrgang die Bronzegruppe gewonnen, dieses Jahr hiess unser Ziel: Silbergruppe erreichen! Das wurde auch geschafft, der Hebel wurde in den letzten beiden Spielen umgelegt - und auch der schon feststehende Gruppensieger mal eben bezwungen. So war es bereits 18 Uhr als der erste Turniertag endete. Jetzt hiess es schnell duschen und Abendbrot essen, damit alle wieder pünktlich zur Lasershow und Feuerwerk am See sind. Ab 20:30 Uhr "brannte" der Steg und es gab tolle Lasereffekte, ich glaube die Kinder waren begeistert - es ist immer wieder schön. Danach wollten alle nur noch ins Bett, innerhalb von 20 Minuten waren alle Zimmer ruhig.

Am nächsten Morgen musste der Trainer tatsächlich die meisten um 6:30 Uhr wecken, ich glaube einige wollten den Waldlauf verschlafen.... tztztz. Selbes Programm wie am Vortag, nur dass statt des Taktiktrainings die Jungs ihre Zimmer selbtständig ausräumen mussten. Hat ein bisschen gedauert, selbst dabei kann man Spaß miteinander haben. Nicklas und Philipp wurden nach dem Frühstück noch zu einem D2-Spiel als Spieler benötigt, so dass der Vormittag der beiden auch genug Bewegung enthielt. Jetz ging es zum Platz um in der Silbergruppe zu bestehen. Es wurden sage und schreibe, die ersten 5 Spiele mit 0:0 beendet, bevor Jacob im Spiel 6 seinen Kopf in einen wuchtigen Freistoß von Philipp zum 1:0 hielt, und das in der Nachspielzeit. Im letzen Spiel ging es um Platz 12 oder 13 (wobei ein Unentschieden gereicht hätte) gegen den BFC Dynamo (gegen den wir auch schon in der Vorbereitung getestet hatten). In der letzten Minute musste Magnus unglücklich hinter sich greifen, so ist das. Mittlerweile war es auch schon wieder 18 Uhr geworden und die Siegerehrung zog sich bei 24 Teilnehmern auch noch ein bisschen hin. Nachdem alle Urkunden und Pokale verteilt waren nahmen die Eltern erschöpfte, und ich hoffe glückliche und stolze Kinder in Enpfang.

Es waren dabei: Theo (SF Tag 1), Pascal (SF Tag 2), Magnus (TW), Nicklas (1 Tor), Richard, Jamie, Luis, Max,, Theodor,(3 Tore) Jacob (1 Tor), Philipp (2 Tore)

Vielen Dank an Co-Trainerin Christin, ohne die das ganze wieder mal nicht gegangen wäre, an Ulrike für Waschdienste, sowie an alle mitgereisten Eltern, die sich ein Wochendende ins Stadion gehockt haben, Fahrdienste gleeistet haben , Pavillions stellten, angefeuerten und das Ganze durch Ihren Beitrag den Kindern ermöglicht haben. Extra Dank an Micha, unseren E2-Trainer, 2 Tore nach Ecken - die Jungs sind exakt so gelaufen wie geübt, Daumen hoch!