Grandioser Heimsieg unter Flutlicht!

Im ersten Heimspiel gegen die SG Beiersdorf / Kruge wollten die Jungs des Trainergespanns S. Krumbach und S. Spiegel die unglückliche Auftaktniederlage in Schönow vergessen machen. Taktisch, spielerisch und kämpferisch drückten die Jungs Minute für Minuten dem Spiel ihren Stempel auf. Die Trainingsinhalte und taktische Marschroute, gegen robust spielenden Gegner, wurden vom Spielbeginn an umgesetzt.

In der Anfangsphase erspielten sich die Britzer leichte Feldvorteile, mit mehr Ballbesitz aber ohne Torgefahr zu erzeugen. Der Gegner wurde ständig unter Druck gesetzt, so dass er lange Bälle spielen musste. Diese wurden von der gutstehenden Abwehr abgefangen und gleich für den eigenen Spielaufbau genutzt. Wie von den Trainern verlangt, mit Tempo in den Strafraum und den Abschluss suchen, entstand das erste Tor. R. Paul herrlich im Mittelfeld in Szene gesetzt, konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte E. Krause sicher zur verdienten Führung. Bis zur Pause spielten alle Mannschaftsteile sehr konzentriert weiter und

ließen für den Gegner kaum Tormöglichkeiten zu.

Nach der Pause wurde das Britzer Spiel noch ballsicherer und endlich in weitere Tore umgemünzt. In der 50. Minute erzielte der unermüdlich ackernde W. Adler mit einem satten Schuss das 2:0. Nun versuchte Beiersdorf mit langen Bällen oder über ihrer sehr ballsicheren und agilen Spieler A. Diallo den Anschluss herzustellen. In dieser Phase arbeiten alle geschlossen gegen den Ball und ließen nichts Zählbares zu. Wenn mal ein Ball durchkam stand da unser, ohne Fehler spielender, Keeper H. Tubandt. Nach einer Trinkpause wurden die letzten Reserven mobilisiert und fleißig das Auswechselkontingent beansprucht. Alle vier Einwechselspieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein. In der 67. Minute erzielte L. Gaedeke das vorentscheidende 3:0. Wer nun dachte jetzt schalteten die Jungs einen Gang runter sah sich getäuscht. Die grandiose Trainingsbeteiligung, mit durchschnittlichen 14 Spielern, zeigte seine Wirkung. Beiersdorf fand kein Mittel mehr und Britz hielt das Tempo hoch und erspielte sich noch weitere Tormöglichkeiten. Durch energisches Angreifen der gegnerischen Abwehrspieler wurde das vierte Tor vorbereitet. F. Thöns setzte den ballführenden Abwehrspieler unter Druck und erzwang dadurch den Ballgewinn, den W. Adler gekonnt zum 4:0 in der 74. Spielminute vollendete.

Nach Abpfiff des sehr guten Schiedsrichters M. Marschke war der Jubel über die ersten 3 Punkte sehr groß. Alle Spieler waren nach einer mannschaftlich geschlossenen Topleistung sehr erschöpft aber glücklich. An diesem Abend zeigte das junge Team welches Potential in ihm steckt.

RESPEKT und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Aufstellung: H. Tubandt, M. Wörpel, L. Gersdorf, L. Gaedeke, M. Fritsche, S. Werlitz, M. Spiegel, E. Krause, W. Adler, R.Paul, N. Wilke

J. Schüler, L. Kries, m. Hubrecht, T. Große, M. Engel, F.Thöns

(Bericht: Trainer Sven Krumbach)