Auswärtssieg im letzten Punktspiel

(SK) Zum letzten Punktspiel der Landesklassesaison 2018/19 musste das Team von Trainer E. Jürgens nach Grünow. Natürlich wollten die Fortunen einen Sieg beim „Angstgegner“ einfahren. Allen war klar, dass dies auf dem engen Platz, dem körperbetonten Spiel und den Fans kein Selbstläufer werden wird. Aber nach der schwierigen Phase im Frühjahr, haben alle Spieler das System verinnerlicht und strotzen vor Selbstbewusstsein und Spielkreativität.

Das Spiel begann auch ohne großes Abtasten, denn Britz drückte ab der 1.Minute das Spiel seinen Stempel auf. Gleich in der 4. Minute verwandelte Sebastian Peters, gut freigespielt, mit einem strammen Schuss ins rechte untere Toreck gekonnt zum 1:0. Britz drückte Grünow weiter in die Defensive und hatte durch Erik Klein zwei weitere gute Torchancen. Grünow versuchte mit hartem Spiel irgendwie die Angriffe der Fortunen zu unterbinden und selbst ins Spiel zukommen. In der 17. Minute bekam der Gastgeber unverständlicher Weise einen Freistoß zugesprochen und nutzte diesen zum Ausgleichtreffer. Den kurz abgewehrten Freistoß versenkte Jonny Richter unhaltbar für Patrick Görlitz ins lange Eck. Jetzt wurde das Spiel ausgeglichener, da die Fortunen ein wenig den Spielfaden verloren. Grünow war mit langen Bällen und Freistößen immer gefährlich, sodass Patrick Görlitz in 34. Minute sein ganzen Können aufzeigen musste um die Führung für den Gastgeber zu verhindern. Doch Britz versuchte seinerseits das Spiel wieder an sich zu reißen.  In der 37. Minute führte Sebastian Peters einen Freistoß Gedankenschnell aus. Der Grünower Torwart stellte noch die Mauer, da klatschte der Ball schon an die Latte. Jetzt war Britz wieder im Spiel und kombinierte sich durchs Mittelfeld. Eine super, durch Patrick Kirsten, getretene Ecke konnte Grünow gerade noch auf der Torlinie klären. Kurz vor der Halbzeit zog Sebastian Peters aus 20 Metern ab, doch leider landete sein Schuss zum zweiten Mal an der Latte.

Nach einer kurzen Halbzeitansprache, spielten die Fortunen gleich wieder volles Powerplay auf das Grünower Tor. Die erste gute Chance hatte Erik Klein, doch sein Schuss konnte Kevin Manteufel gerade noch so klären. Jetzt merkte man dem Grünower Team an, das sie dem hohem Spieltempo in der ersten Halbzeit langsam Tribut zollen mussten. Britz wechselte und brachte für den angeschlagenen Spielmacher Sebastian Peters, Max Schulz ins Spiel. In der 60. Minute gab es noch einmal eine brenzlige Situation im Britzer Strafraum, doch Patrick Görlitz hielt das 1:1 fest. Britz schüttelte sich und mobilisierte die letzten Reserven. In der 66. Minute nahm Torjäger Erik Klein einen super Zuspiel vom Kapitän Konrad Schulz gekonnt mit und verwandelte zur umjubelten Britzer Führung. Grünow versuchte mit den Fans im Rücken noch einmal alles, um wenigsten ein Unentschieden zu erzielen, aber die Fortunen ließen nichts mehr zu. Trainer Enrico Jürgens stellte von 4er auf 3er Abwehrkette um. In der 87. Minute machte Patrick Kirsten den Deckel drauf. Seinem Sololauf gestartet in der Britzer Hälfte konnte kein Grünower Spieler folgen und er schob überlegt zum 3:1 ein.

Somit holten die Fortunen aus den letzten 3 Spielen die volle Punktzahl und schloss die Saison mit 43 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in der der Landesklasse Nord ab.

Britz: Patrick Görlitz; Oliver Haase; Maximilian Roch; Sebastian Peters; Erik Klein; Patrick Kirsten; Angelo Glashagen; Konrad Schulz; Jakob Scheuerecker; Felix Kasch, Tim Franken; Max Schulz