Verdienter Auswärtssieg der Fortunen

(SK) Nach der unnötigen Pokalniederlage am letzten Wochenende kam der Ligaalltag für die Fortunen gerade recht, um nötige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Das Trainergespann Enrico Jürgens und Sven Krumbach konnten diesmal auf Spielmacher Sebastian Peters und Torjäger Erik Klein zurückgreifen. Allen war klar, dass dieses Spiel gegen den Aufsteiger aus Borgsdorf mit voller Konzentration angegangen werden muss, um die Miniserie mit drei ungeschlagenen Spielen in Folge nicht reißen zu lassen. Und der Weg der Fortunen auf die Jugend zu setzen wurde auch in diesem wichtigen Spiel weiter umgesetzt. Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren wurde dem Gastgeber über die gesamte Spielzeit Paroli geboten.

Schon in der 3. Spielminute schlug Sebastian Peters einen Freistoß gefährlich auf das Borgsdorfer Tor. Die Britzer Marschroute war klar auf Schnelligkeit ausgerichtet und von beiden Seiten wurden durch Robert Samuel und Jonas Fritzsche gefährlich Flanken vors Tor geschlagen. Ein weiteres Mittel waren Fernschüsse von Oliver Haase 18. Minute Angelo Glashagen 23. Minute und Erik Klein 32 Minute. Leider verfehlten die Schüsse nur knapp das Tor. Britz stand in der Abwehr sehr sicher und so gelang Borgsdorf erst in der 35. Minute ein Torabschluss, welchen Nico Saghy ohne Probleme aufnahm. In der 42. Minute hatte Torjäger Erik Klein eine riesen Chance, doch allein vor dem Tor zwang er dem Borgsdorfer Schlussmann zu einer Riesenparade. So ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 für Borgsdorf in die Halbzeitpause. Trainer Enrico Jürgens war mit dem Spiel seiner jungen Wilden äußerst zufrieden nur der entscheidende Treffer fehlte. Trotzdem sollten die Jungs in der 2. Halbzeit nicht aufs Äußerste gehen und geduldig weiter konzentriert nach vorn spielen.

Britz kam weiter mit Tempo aus der Kabine und liefen jeden Ball hinterher. Im Abwehrverbund agierte man sehr sicher und im Mittelfeld wurde der Ball durch Oliver Haase und Sebastian Peters geschickt in die Gefahrenzone gespielt. Dabei war das Britzer Spiel sehr variabel entweder über die schnellen Außenspieler oder zentral in die Sturmmitte, wo mit Erik Klein und Angelo Glashagen zwei starke Stürmer immer wieder Torabschlüsse erzielten. In der 60. Minute brachte Trainer Enrico Jürgens mit Tristan Dieck den nächsten Youngster.  In der 73. Spielminute hatten die Borgsdorfer Fans den Torschrei auf den Lippen. Ein Freistoß klatschte an die Latte und den Nachschuss aus 5 Metern entschärfte Torwart Nico Saghy phänomenal. Dann der Lucky Punch der Britzer Fortunen, herrlich wurde Robert Samuel im Borgsdorfer Strafraum freigespielt und behielt die Nerven. Er umspielte noch einen Gegenspieler und schloss sicher zur verdienten Führung für die Britzer ab. Jetzt versuchte Borgsdorf mehr Druck zu entfalten, doch die Britzer verteidigten geschickt. In der 83. Minute setzte Erik Klein zu einem Dribbling an und wurde sehr unfair von den Beinen geholt. Doch im liegen spielte er den Ball zu Tristan Dieck, welcher mustergültig flach den Ball in den Strafraum brachte. Hier stand der Britzer Stürmer und vollendete zum 2:0. Nach einer 2 minütigen Behandlungspause hob auf einmal der Linienrichter die Fahne und der Schiedsrichter revidierte seine Entscheidung und gab ein reguläres Tor wegen angeblichen Abseits nicht. Eine Fehlentscheidung, welche dann zu hektische 8 Schlussminuten führte.  Es passierte auf beiden Seiten keine  entscheidenden Torszenen mehr und die junge Britzer Mannschaft ging völlig verdient als Sieger vom Platz.

Nun heißt es in der Trainingswoche fleißig weiter arbeiten und im 6 Punkte Spiel zu Hause gegen Pinnow einen weiteren Sieg einfahren.

Britz: Nico Saghy- Oliver Haase- Sebastian Peters- Erik Klein- Angelo Glashagen- Jonas Fritzsche- Konrad Schulz- Jakob Scheuerecker- Robert Samuel- Felix Kasch- Tim Franken- Tristan Dieck