Spitzenspiel in der Kreisliga Ost

Am vergangenen Freitag war der Tabellenführer der E-Junioren in der Kreisliga Ost zu Gast in Britz. Bis zu diesem Zeitpunkt trennten die beiden Mannschaften nur 3 Punkte, da Britz das Hinspiel am Anfang der Saison mit 9 zu 7 in Schönow verloren hatte. Alle Fortunen wussten, dass nur ein Sieg auf heimischen Rasen die Meisterschaft noch offenhalten würde. Seit 8 Spieltagen in der Liga war die Fortuna nicht mehr geschlagen und man wollte diese Serie nicht abreißen lassen.
Nach dem Ausscheiden gegen Wandlitz im Pokal war man gewarnt und wollte zu alter Stärke finden. Das Spiel begann sofort mit voller Energie auf beiden Seiten. Sehr gute Spielzüge und gute Chancen der Mannschaften wurden entweder nicht genutzt oder von den beiden sehr gut parierenden Torspielern entschärft. Ein starker Konter wurde mit einem sehenswerten Laufpass auf den Britzer Spieler gebracht, der umkurvte den gegnerischen Torspieler und Britz ging in der 12. Minute in Führung. 4 Minuten später dann das 2 zu 0. So lautete dann auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit dann das gewohnte Bild. Viele Torszenen auf beiden Seiten und wunderschöne Kombinationen. In der 37. Minute konnte Britz dann den Ball nicht entscheidend klären und war kurzzeitig in der Abwehr nicht gut organisiert und Schönow verkürzte  auf 2 zu 1. Postwendend dann die Antwort der Britzer. Ein Freistoß kam sehr lang in den Strafraum und wurde immer länger, der an diesem Tage stark haltende Torspieler von Schönow berührte den Ball, der aber zum Glück von Britz dann im Tor landete. Neuer Spielstand 3 zu 1. Eine Minute vor Schluss kamen die Schönower dann doch wieder auf 3 zu 2 ran.
Das gab noch einmal ein Aufbäumen für die Gäste und der Sieg stand wieder auf der Kippe. Noch ein paar Sekunden mussten die Britzer für den Sieg kämpfen. Dann mit den letzten Sekunden die Entscheidung. Ein erneuter Freistoß der Britzer landete vor dem Gehäuse der Schönower und wurde kurz vor gegnerischem Klären von einem Britzer in die Maschen gedroschen. Puh, der Schiri pfiff auch anschließend ab. Was für ein Spiel. Die Britzer Eltern, Zuschauer und Spieler jubelten. Da ist wieder die kleine Chance. Jetzt heißt es in die wohlverdiente Winterpause gehen und Kräfte sammeln für die weitere Rückrunde. Es spielten für Britz: G. Reichert, P. Schmerse, T. Rudolph, J. Vogel, N. Verbeek, M. Klitzke, F. Orfert, D. Dube und N. Seegebrecht.