Auswärtssieg bei Glienicke - Nordbahn

Unsere A-Junioren fuhren am Sonntag zum verlustpunktfreien Ligakonkurrenten nach Glienicke. Unser Gegner gewann sein erstes Punktspiel gegen Sachsenhausen und hatte am 2. Spieltag frei. Die Marschroute für die jungen Fortunen war klar, denn man wollte auch dieses Auswärtsspiel auf Kunstrasen siegreich gestalten um weiter an der Tabellenspitze zu bleiben.

Außerdem wollte man den gewohnt ballsicheren Spielaufbau und im Training eingeübte Angriffssituationen unter Wettkampfbedingungen festigen. Allen war klar, dass dies bei noch sommerlichen Temperaturen kein leichtes Unterfangen werden wird, da man den Gegner auch nicht kannte. Durch den breiten Kader konnte das Trainerteam Spielern Einsatzzeiten geben, welche noch nicht ganz so viele Spielminuten in den ersten beiden Spielen hatten. Man sah, dass alle Spieler von Anfang an alles gaben um das Ergebnis positiv zu gestalten. Nach Anpfiff merkte man sofort, dass sich der Gastgeber einiges vorgenommen hatte. Die Jungs aus Glienicke  hielten gleich körperlich dagegen und versuchten läuferisch unser Team unter Druck zu setzen. Aber die jungen Fortunen, waren gut darauf eingestellt und fanden nach kurzer Zeit ins sichere Passspiel und hielten den Anfangsdruck stand. Durch sicheren Kombinationsfußball und schnellem Passspiel in die Spitze erzielte Mattis Preuß in der 18. Minute die Führung zum 1:0. Jetzt wurde das Team ruhiger im Spielaufbau und verlagerte das Spielgeschehen in die Hälfte des Gegners.  Glienicke konnte sich nur noch sporadisch aus ihrer Hälfte befreien und eigene Angriffe starten. Die Britzer Abwehr stand sattelfest und konnte jeden Angriff eins ums andere Mal abfangen um erneut Angriffe zielgerichtet über das defensive Mittelfeld einleiten. So erzielte die Fortunen in der 33. Minute und 37. Minute, durch einen Doppelpack von  Willi Adler, die hochverdiente Halbzeitführung von 0:3. In der Halbzeitpause wurde weiter zur Disziplin gemahnt und sich die Kräfte bei  den heißen Temperaturen auf dem klebrigen Kunstrasen einzuteilen. Die Fortuna ließ es ruhiger angehen in der zweiten Hälfte und baute mehr auf geforderte Kontrolle im Spiel und ließ den Gegner laufen. Es dauerte bis zur 82. Minute bis wieder ein Angriff vors Tor des Gegners zielgerichtet gebracht wurde, der nur durch ein Handspiel des Gegners im Strafraum unterbunden werden konnte. Moritz Wille übernahm die Verantwortung und machte das 0:4. Jetzt war auch der letzte Wille der Heimmannschaft gebrochen. Britz hatte noch Kraft und Spielfreude und so konnte  in der 88. Minute Paul Halgato-Jung eine Kombination durch den Strafraum zum 0:5 veredeln. Letztendlich ein verdienter Sieg der Britzer Jungs und nach 3 Spieltagen bleibt die Tabellenführung in Britzer Hand! Am nächsten Wochenende ist spielfrei und so kann man ganz entspannt der Konkurrenz zusehen. Britz: N. Verbeck, F. Röhl, M. Spiegel, M. Preuß, N. Wilke, M. Seifert, Da. Kaßner, D. Kaßner, R. Paul, W.Adler, P. Halgato-Jung, M. Wörpel, L. Gersdorf, N. Westphal, M. Wille