(TL) Das Nachholspiel fand auf dem doch einigermaßen bespielbaren Sportplatz am Wasserturm in Finow statt, vielen Dank an die dortigen Verantwortlichen! In Britz geht leider noch nichts, unser Platzwart gibt alles, aber gegen die diesjährige Witterung ist auch er absolut machtlos. Aber unsere Jungs wollten spielen, Heimvorteil hin oder her. So fanden sich auch nur knapp 20 Britzer Fans bei ungemütlichem Wetter ein. Gewohntes Bild, Britz kombinert sich, teils wirklich ansehnlich, bis zur Strafraumgrenze - dort geht es aber nicht weiter.

In manchen Situationen ist auch fehlendes Selbstvertrauen zum Abschluß zu konstatieren. Beiersdorf, im direktem 1:1 meist im Hintertreffen, verlegte sich auf die langen Bälle auf die Außen. Diese konnten sie auch das eine um das andere Mal "festmachen" und gefährlich zu Chancen weiterverarbeiten. Das 0:1 in der 22. Minute war eine erwartbare Konsequenz. In der 25. Minute glichen die Britzer nach einem Fernschuß (allerdings mit Torwarthilfe) aus (9 Samuel). In der 36. Minute stellten die Beiersdorfer auf 1:2, und durch den Spielverlauf bis zur Halbzeit ging das (leider) auch in Ordnung. In Halbzeit 2 ging es wieder mit gemischten Spielanteilen weiter, nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr kamen die Gäste zum vorentscheidenden 1:3 (62. Min.). In dieser Phase pfiff der Schiri 2-3 Mal (beiden Mannschaften) einen schönen Vorteil weg. Trainer Gersdorf wechselte und ging jetzt Risiko, das in der 82. Min. zum 2:3 belohnt wurde (9 Samuel). Beiersdorf brachte das aber ganz abgezockt über die Zeit (wir suchen mal 2 Minuten den Ball im Gras :-) ) - Der ansonsten gut leitende Schiri hätte sicherlich noch was drauflegen können, pfiff aber ganz pünktlich ab. Fazit, Punkte absolut in Reichweite, aber in der Tabellensituation hast du halt 2 Mal Latte und keine 2 Tore :-(. Wir kämpfen weiter!!

Britz 2 mit: 5 Jenning (SF), 1 Molkentin (TW), 6 Haase, 7 Rauch, 8 Eckbrett, 9 Samuel, 12 Fritsche, 13 Wossilus, 16 Walter, 19 Asmus (ab 64. Hubrecht 18), 23 Krumbach