k2018N 2.Mnner

Trainingszeiten

DI / DO 18:30 - 20:00  Uhr
Trainer: Mike Dittrich, Tel.: 0174/9554448
Co-Trainer: Matthias Jürgens

Tore für die mitgereisten Fans!

(MD) Am 14. und vorletzten Spieltag musste Fortuna Britz II zum Tabellenvorletzten SC Althüttendorf. Die Mannschaft wollte unbedingt an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und die drei Punkte holen, um an dem Spitzentrio dran zu bleiben. Trainer M. Dittrich warnte jedoch vor dem Spiel, den Gegner nicht zu unterschätzen. In der Anfangsphase versuchte Britz Sicherheit zu bekommen, indem sie den Ball lange in den eigenen Reihen laufen ließ. In der 8. Minute dann das 1:0 für Britz.

(MD) Am Samstag stand für die 2. Männermannschaft der 13. Spieltag an. Nach drei verlorenen, einem unentschiedenen und 8 gewonnenen Spielen, stand die Mannschaft vor dem Spieltag auf einem hervorragenden 4. Platz. Zu Gast war am Wochenende der SV Biesenthal 90. Auf Grund zahlreicher Verletzungen und zweier Sperren musste Trainer M.Dittrich, im Gegensatz zur Vorwoche, auf sieben Positionen umstellen. Dementsprechend stimmte die Zuordnung in den ersten zehn Minuten noch nicht so ganz. Nach einer Viertelstunde passte es aber und sie kamen zu ihren ersten Torchancen.

(TL) Tote leben länger...Durch Sperren, Verletzungen oder Arbeitsbedingt standen zum Anpfiff nur 10 Fortunen auf dem Platz :-(  Als Zuschauer darf man vom Tabellenvorletzten natürlich keinen Zauberfussball erwarten, dafür fehlt den Jungs sicherlich das Selbstvertrauen der Erfolge. Aber was man erwarten kann ist Einsatz, Wille und Kampf - und den bekam man reichlich geboten! Sehr gute Einstellung durch Trainer Gersdorf! O-Ton Benny nach einem grenzwertigem Einsteigen "Ey Mann! Ist Derby, steh auf".

(TL) Das Nachholspiel fand auf dem doch einigermaßen bespielbaren Sportplatz am Wasserturm in Finow statt, vielen Dank an die dortigen Verantwortlichen! In Britz geht leider noch nichts, unser Platzwart gibt alles, aber gegen die diesjährige Witterung ist auch er absolut machtlos. Aber unsere Jungs wollten spielen, Heimvorteil hin oder her. So fanden sich auch nur knapp 20 Britzer Fans bei ungemütlichem Wetter ein. Gewohntes Bild, Britz kombinert sich, teils wirklich ansehnlich, bis zur Strafraumgrenze - dort geht es aber nicht weiter.

Wichtige 3-Punkte gegen den Abstieg! Durch Trainer Gersdorf gut eingestellte Britzer begannen furios, ein zwei knappe Abseitsentscheidungen verhinderten aus Brodowiner Sicht Schlimmeres. Beste Chancen, unter anderem ein Elfmeter, wurden im Spielverlauf vergeben - wobei die Britzer (zu) oft den Weg durch die gut verteidigte Mitte suchten. Das die Partie wichtig war, sah man auch an der von beiden Seiten harten Spielführung. Eine frühe gelbe Karte war eine gute Entscheidung des Schiedsrichters, um die Grenzen klar zu ziehen.