Trainingszeiten

DI / DO 19:00 - 20:30 Uhr
Trainer: Enrico Jürgens Telefon: 0173/9087089
Cotrainer: Sven Krumbach

Unnötige Heimpleite (S.K) Am Sonnabend kam Viktoria Templin zum Punktspiel der LK-Nord nach Britz. Schon in der ganzen Trainingswoche mahnten die Trainer, dass dieses Spiel nur mit 100 prozentiger Einstellung aller Spieler bestritten werden kann. Templin kam zwar als Tabellenvorletzter, aber die Verantwortlichen haben die Winterpause genutzt um auf Einkaufstour zu gehen.  So war das Templiner-Team wesentlich stärker als im Hinspiel. Im Vorfeld bekamen die Fortunen einen neuen Trikotsatz von R. Seegebrecht überreicht. Vielen Dank  !!

Auswärtssieg in Gramzow

(S.K.) Das neue Trainergespann der 1. Männermannschaft Jürgens/Krumbach konnte am Wochenende ihren ersten Sieg einfahren. Nach einem starken Heimspiel gegen Altlüdersdorf II, welches leistungsgerecht 0:0 endete und eine r Auswärtsniederlage bei Fortuna Glienicke (5:0) holten die Fortunen einen wichtigen 3er beim Tabellennachbar Gramzow. Die Ausgangslage war in den letzten Wochen sehr schlecht, denn auf Grund der Witterung

 Ein schöner Bericht und noch mehr Bilder waren in der MOZ / fupa.de - Autor / Fotos/ alle Rechte Ingo Muhme / MOZ - "Nach dem Schlusspfiff hatte Spielertrainer Frank Ploen seine Männer zum Spielerkreis zusammengerufen: "Da könnt ihr sehen, was mit einer Mannschaftsleistung möglich ist", war lautstark zu hören. Und er hatte recht damit. "Trotz der Personalmisere bekommen wir immer eine schlagfertige Truppe zusammen." ließ er dann auch im Nachgespräch keine Zweifel aufkommen.

Hart erkämpfter Punkt, angesichtes der aktuellen Personaldecke! Torfolge 1:0 - 7 Peters (FE, 23. Min.), 1:1 - Wendland (FE, 38. Min.), 1:2 Hilicki (40. Min.), 2:2 - 18 Kirsten (66. Min.) -  Das schöne Kopfballtor zum 2:2 Endstand war wirklich sehenswert, schon dafür hat sich das Kommen der ca. 100 Zuschauer gelohnt :-) Fotos C. Franz, Danke

Knapp 70 Zuschauer erlebten einen kurzweiligen Nachmittag. 7 Tore und eine tolle Dramatik. Für die Trainer war es taktisch sicherlich eine Katastrophe....Das Spiel fing 15 Minuten später an, aber für die Wartezeit wurde das Publikum mit einer furiosen ersten Viertelstunde entschädigt. Nach einem langen Ball stand in der 1. Minute die Falkenthaler Nr. 4 vor unserem Keeper, der diese 100%tige Chance entschärfte. Praktisch im Gegenzug setzt sich Kirsten auf rechts durch, legt schulbuchmäßig quer auf Roch, der zum umjubelten 1:0 in der 2. Minute den Fuß hinhält.