(TH) Am Freitag ging es nach Finowfurt und die Marschrichtung war allen klar, die nächsten 3 Punkte mussten her wollte man die Meisterschaft nicht mehr aus der Hand geben. Nach einer kurzen Kabinenanprache und Aufwärmungsphase ging es auch schon los. Von Beginn an zeigen Fortuna wer hier als Sieger vom Platz gehen will.

Die Jungs spielten schnellen Fußball und schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Finowfurt kam nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen. Immer wieder wurde schön über die Außen kombiniert und so die Stürmer gefährlich in Szene gesetzt. Iven war es der mit einem schönen Kopfballtor den Torreigen für Fortuna eröffnete. Weitere 5 sehenswerte Treffer durch Moritz, Iven, Jerome (2x) und Hannes folgten (Halbzeitstand 1:6). Dann ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff ein komplett anderes Bild. Britz stellte aus nicht erklärlichen Gründen das Spielen ein und es entwickelte sich ein eher „grusseliges“ Spiel auf beiden Seiten. Beide Teams spielten nur noch lange unpräzise Bälle nach dem Motto „lang und weit bringt Sicherheit“ und Britz zeigte kaum noch Laufbereitschaft. So verflachte das Spiel mehr und mehr und nur noch 2mal blitzte die Britzer Klasse auf als Jerome auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchstartete und von da mustergültig Janek innen bediente und zum anderen als ein Pass wunderbar durch 2 Abwehrspieler im Zentrum durchgesteckt wurde und Janek diesen ebenso verwertete.

Hannes heute bei uns im Tor hatte wenig zu tun und bei den Toren war er chancenlos, zumal er durch eine Verletzung aus dem ESC Spiel gehandicapt war.

Aber egal das Ziel wurde erreicht die Jungs durften die 3 Punkte mitnehmen und freuen sich nun auf das kommende Spitzenspiel gegen Marienwerder am 16.05.2018 um 17:30 in Britz. Bis dahin gibt es aber noch einiges zu tun.